KAB Limburg

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

Betriebsseelsorge

Seit über 40 Jahren gibt es den Beschluss der Würzburger Synode über Kirche und Arbeiterschaft und die damit in Verbindung stehende Einrichtung der Betriebsseelsorge in den einzelnen Diözesen. Es gehört zum Auftrag der Kirche, sich auch den Menschen in der Arbeitswelt zuzuwenden und mitzuhelfen, dass Arbeit so gestaltet wird, dass sie den Menschen in seiner Ganzheit sieht und ihnen beisteht.

In unserem Bistum ist in der Pfarrei St. Josef, Frankfurt-Höchst, eine Stelle als Betriebsseelsorge eingerichtet, die für die über 20000 Beschäftigten des Industrieparks Frankfurt-Höchst da ist.

Die Betriebsseelsorge hält über die Betriebsräte Kontakt zu allen Unternehmen des Industrieparks, ist aber auch für alle anderen Betriebe und Bereiche Ansprechpartner: für die Unternehmensleitungen, für die Belange in Pfarrei und Dekanat, für alle Bürgerinnen und Bürger in den westlichen Stadtteilen Frankfurts und darüber hinaus. Sie ist Mitglied in der Allianz für den arbeitsfreien Sonntag, sie arbeitet auf Stadtebene mit im Verein „Kirche für Arbeit e. V.“ und im Ausschuss „Kirche und Arbeitnehmer/-innen“ des Stadtsynodalrates. Sie steht bundesweit in Kontakt mit den Betriebsseelsorgern aller anderen Diözesen.

Mit den Arbeiterpriestern und der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) ist sie ein Standbein in der Seelsorge und Fürsorge für alle Menschen in der Arbeitswelt, im Einsatz für Gerechtigkeit und Frieden, besonders für Benachteiligte.

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Diözesanverband Limburg e.V.
Graupfortstraße 5
65549 Limburg
Telefon: 06431 / 997 - 433

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren