KAB Diözesanverband Limburg

29.10.2020

Fairtrade-Award an KAB-Projekt gegen EPA-Freihandelsabkommen

Das KAB-Projekt „Faire Handelsverträge für Ostafrika“ ist heute mit dem Publikumspreis des Fairtrade Awards 2020 ausgezeichnet worden. Heute Morgen konnte Projektinitiator Peter Nie-dergesäss Glückwünsche von Bundesentwicklungsminister Gerd Müller und der Schauspielerin Anke Engelke entgegennehmen.

Aufgrund der Pandemie-Einschränkungen musste die geplante feierliche Preisverleihung digital erfolgen. "Ich habe mich dennoch heute sehr über den überraschenden Anruf und natürlich über Publikumspreis gefreut", erklärt Peter Niedergesäss. Neben der Botschaft per Telefon kam der Preis und ein großer Strauß Blumen per Post direkt ins Haus.

Über 118.000 Unterstützer*innen aus Deutschland
und dem KAB-Partnerland Uganda
 

Die KAB in der Diözese Rottenburg-Stuttgart hatte gemeinsam mit dem Partnerland Uganda die Kampagne "Fluchtursachen bekämpfen - Faire Handelsverträge mit Ostafrika" ins Leben gerufen. Binnen kurzer Zeit beteiligten sich Frauen und Männer aus der ganzen KAB Deutschlands, um mit ihrer Unterschrift auf die Nachteile der geöffneten afrikanischen Märkte für subventionierte EU-Landwirtschaftsprodukte aufmerksam zu machen. Mit über 118.000 Unterschriften aus Uganda und Deutschland hat sich die KAB und die ugandische Partnerbewegung gegen das sogenannte EU-Wirtschaftspartnerschaftsabkommen (EPA) mit den ostafrikanischen Ländern ausgesprochen. "Dies ist ein Erfolg vieler KAB-Gruppen in der Diözese aber auch bundesweit und in Uganda", freut sich Niedergesäss.

"Das Engagement der Preisträger macht Mut, dass wir diese Krise gemeinsam bewältigen und die Welt positiv verändern können", erklärt Moderatorin Engelke. Dem schloss sich Entwicklungsminister Dr. Gerd Müller an: "Ich gratuliere allen Preisträgern und Finalisten des Fairtrade Awards. Sie alle zeichnen sich durch herausragendes Engagement für eine gerechte Globalisierung aus."

Neben dem Publikumspreis wurden auch noch Preise für faires Handel im Groß- und Kleinhandel sowie bei Herstellern vergeben. Den Nachwuchspreis erhielt das Mariengymnasium in Essen-Werden. Die Preise für Wirtschaft und Zivilgesellschaft wurden in diesem Jahr zum zwölften Mal vergeben.

Presseerklärung Fairtrade/ Video zum Fairtrade-Awards 2020

Anke Engelke und Bundesentwicklungsminister Gerd Müller gratulierten auch der KAB in der Diözese Rottenburg-Stuttgart zum Publikumspreis des Fairtrade Awards 2020.

Kampagne-Initiator Peter Niedergsäss freut sich über den Preis und dankt allen Unterstützern in der KAB Deutschlands.

Gewinner und Gratulanten des Fairtrade-Awards bei einer Videokonferenz-Feier. Foto: Privat

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Diözesanverband Limburg e.V.
Graupfortstraße 5
65549 Limburg
Telefon: 06431 / 29 57 03

Fax 06431 / 28 11 37 35

E-Mail: kab@bistumlimburg.de

Facebook: KABLimburg                   

! Corona-Pandemie: Das Diözesan- und Bezirksbüro der KAB Limburg ist bis auf weiteres geschlossen.

Publikumsverkehr: Physisches Aufsuchen des Büros nur nach vorheriger Anmeldung.

Telefonisch, per Fax und E-Mail sind wir zu den gewohnten Zeiten erreichbar!

gez. Martin Mohr, Bezirks- und Diözesansekretär

Unsere Bürozeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag 8.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr sowie nach Vereinbarung

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

KAB! Tritt ein für dich.