KAB Diözesanverband Limburg

30.10.2020

„Der Mindestlohn bleibt weiterhin eine Armutsfalle!“ KAB Diözesanverband Limburg mit Petition für einen gerechten Mindestlohn

„Die Mindestlohnerhöhung um 15 Cent zum 1. Januar 2021 und die Erhöhung auf 10,45 Euro erst ab Juli 2022 hält Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Armutsfalle gefangen“.

Dies betont der geschäftsführende Diözesansekretär der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Limburg, Martin Mohr. Der KAB Diözesansekretär ruft in einer Petition an Bundesarbeitsminister Hubertus Heil dazu auf, durch eine Gesetzesinitiative einen armutsfesten Mindestlohn in Höhe von mindestens 13.69 Euro umzusetzen.

Mohr: „Mindestlohn muss vor Armut schützen. “ Der katholische Sozialverband sieht in der jetzigen Anhebung eine weitere Ausweitung des Niedriglohnsektors und Zementierung der sozialen Spaltung in Deutschland. „Mit einer Anhebung auf 10,45 Euro erst ab Sommer 2022 bleibt nach einem langen Arbeitsleben in Vollzeit weiter nur eine Rente von 699 Euro und damit weit unter der Grundsicherung. Das darf nicht sein! Arbeitslohn muss vor Armut schützen“, betont Mohr.

Die KAB macht auch darauf aufmerksam, dass die EU-Kommission als „Richtschnur“ ansieht, dass Geringverdiener überall in der EU mindestens 60 Prozent des Medianlohns im eigenen Land bekommen sollen. „Davon wäre Deutschland auch nach der Anhebung des Mindestlohnes in mehreren kleinen Schritten auf schließlich 10,45 Euro noch sehr weit entfernt“, mahnt Mohr Mit einer Online-Petition und Unterschriftenlisten will die KAB den Bundesarbeitsminister bewegen, eine Gesetzesreform zu starten, die einen fairen und menschenwürdigen Mindestlohn ermöglicht und diesen nachhaltig armutsfest macht.

„13,69 Euro sind eine Frage der Achtung und Anerkennung für geleistete Arbeit. Herr Minister Heil, bitte stoppen sie jetzt die Armutsfalle Mindestlohn!“, fordert der KAB-Diözesansekretär. Der KAB Diözesanverband ruft daher zur Unterstützung der bundesweit gestarteten Online-Petition „Stoppt die Armutsfalle Mindestlohn!“ auf: ( http://www.kab.de/mindestlohn-petition )

 

 

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Diözesanverband Limburg e.V.
Graupfortstraße 5
65549 Limburg
Telefon: 06431 / 29 57 03

Fax 06431 / 28 11 37 35

E-Mail: kab@bistumlimburg.de

Facebook: KABLimburg                   

! Corona-Pandemie: Das Diözesan- und Bezirksbüro der KAB Limburg ist bis auf weiteres geschlossen.

Publikumsverkehr: Physisches Aufsuchen des Büros nur nach vorheriger Anmeldung.

Telefonisch, per Fax und E-Mail sind wir zu den gewohnten Zeiten erreichbar!

gez. Martin Mohr, Bezirks- und Diözesansekretär

Unsere Bürozeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag 8.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr sowie nach Vereinbarung

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

KAB! Tritt ein für dich.